Gestalttherapie


Als Vertreterin der humanistischen Psychotherapieformen liegt der Gestalttherapie ein optimistisches Menschenbild zugrunde. Dies trägt zu einem hoffnungsvollen, nicht selten humorvollen Klima zwischen Klient/Klientin und Therapeut/in bei.

Weiter zeichnet sich die Gestalttherapie dadurch aus, den Fokus der Aufmerksamkeit auf das unmittelbare Geschehen im Hier und Jetzt der therapeutischen Situation zu richten. Dieses Vorgehen liegt auf der Linie inzwischen vielfältig bestätigter Forschungsergebnisse, die zeigen, dass das ganzheitliche aktuelle Erleben einer problematischen Situation die Voraussetzung für Veränderungen der zugrundeliegenden psychischen Vorgänge bildet und eine solche erwünschte Veränderung nur zum Zeitpunkt des aktuellen Erlebens stattfinden kann (Grawe, 1998, Psychologische Therapie, Gšttingen, Hogrefe und z. B. Staemmler, 2015, Das dialogische Selbst, Stuttgart, Schattauer).

Das Herz der Gestalttherapie, besteht meines Erachtens jedoch darin, als Gestalttherapeutin meinen Klienten und Klientinnen mit Interesse und Offenheit auf meine ganz persönliche Weise zu begegnen, in der Überzeugung, dass wir auf der Ebene der menschlichen Begegnung gleich sind. So entwickelt sich zwischen Klient/Klientin und Therapeutin eine besondere, von Vertrauen und Achtung geprägte Beziehung, die den Boden bildet für gemeinsame Prozesse, in deren Verlauf sich dem Klienten/der Klientin Wege zur Bewältigung der jeweils bestehenden Problematik eröffnen.

Dabei kann es darum gehen, Ängste zu überwinden, Unabänderlichem einen Platz zu geben, uralte Verwirrungen aufzulösen, schwierige Entscheidungen zu treffen, Freundschaften, Partnerschaft und andere menschliche Beziehungen befriedigend(er) zu gestalten, alte oder neue Verletzungen aufzuarbeiten, oder darum die Freude am Dasein (wieder) zu entdecken, zu persönlicher Weiterentwicklung oder zu einem erfüllten Leben zu finden.

Die besonderen Techniken der Gestalttherapie werden behutsam und gezielt zur Förderung dieser Prozesse eingesetzt.



Einzeltherapie, Paartherapie, Supervision, Coaching, Seminare, VortrŠge, Gestalt, Gestaltherapie